Der Kollektor – Reloaded

Heuer fristeten die Tomaten ein erbärmliches Dasein. Hatten sie im vergangenen Jahr an ihrem Lieblingsplatz – dem Kollektor – noch prosperiert und reiche Ernte geliefert, wollte ihnen ihr heuriges Ausweichquartier nicht und nicht gefallen, was sie mit trotzigem Wachstum und mitleiderregendem Ertrag quittierten.

Jämmerliche Tomatenernte

Im Tomaten-Ersatzquartier blieb das Wachstum und der Ertrag weit hinter den Erwartungen zurück. Ein matter Abglanz früherer Tage.

Obwohl das Irgendwer irgendwie vorausgeahnt hatte, hatte er es dann doch in Kauf genommen. Im Dienste der Forschung und Weiterentwicklung von LEO_2 und – nicht weniger wichtig – im Dienste der Ästhetik!

Denn ein Umbau des Kollektors stand auf dem Plan:

  • Das bewährte und optisch ansprechende Lärchenzaun Design sollte auch für die Pilotanlage umgesetzt werden.
  • gleichzeitig war ein Versuchskollektor geplant, der es erlaubte, mit der Kollektorfläche und der Kollektorkonfiguration zu experimentieren:
Kollektorschaltungen

Nach dem Umbau war der Kollektor in zwei Teile (oben / unten) geteilt. Durch Umschalten der beiden 3-Wege-Ventile konnte die Sole in unterschiedlicher Richtung durch die Teilkollektoren geleitet werden. Auch das zu-/wegschalten der Teilkollektoren war möglich.

Und so ließ Irgendwer die Tomaten Paradeiser sein und machte sich ans Werk.

Behutsam wurde der alte Kollektor entleert und abgebaut, denn möglichst viele der alten Teile (z.B. die Solarschläuche und Zuleitungen) sollten weiter verwendet werden. Die Wärmepumpenanlage lief inzwischen mit dem Wassertank (‚Eisspeicher‘) als alleinige Wärmequelle munter weiter, weil ja im Sommer der Kollektor aufgrund des niedrigen Energiebedarfes nicht wirklich gebraucht wurde.

Betonieren gehörte definitiv nicht zu Irgendwessen Lieblingstätigkeiten, da das für ihn zur Klasse der ‚Baatz-Arbeiten‘ zählte, die er nur äusserst ungern erledigte. Aber die alten Schraubfundamente hatten sich nicht bewährt und so war es halt einmal nötig, um den neuen Kollektor auf eine solide Basis zu stellen.

Kollektor-Fundament-Steher

Solide Betonfundamente wurden gemauert und die Lärchenholzsteher sauber senkrecht ausgerichtet

Die Zuleitungen, die bisher oberirdisch verlaufen waren, verschwanden unter der Erde. Genauso, wie die Ventilkästen für die beiden 3-Wege-Ventile.

Kollektor-Zuleitung-Ventilkasten

Die Soleleitungen zum / vom Kollektor sowie die Ventilkästen für die beiden 3-Wege-Ventile wurden eingegraben.

Die Zaunkonstruktion aus Lärchenholz war fast schon Routine:

Zaunkonstruktion mit Clipleisten

Die Querträger und die Clipleisten wurden an die Steher geschraubt. Danach konnten die Solarschläuche ‚eingeclipst‘ werden.

Nachdem die Zaunlatten – ebenfalls mit Clipleisten versehen – montiert waren, bildeten die Sammelrohre an den beiden Enden des Kollektors den Abschluss.

Kollektor: Abschluss mit Sammelrohr.

Kollektor: Abschluss mit Sammelrohren für den oberen und unteren Teilkollektor.

Schließlich präsentierte sich der neue Kollektor im milden Licht der Morgensonne: ein Gesamtkunstwerk!

Kollektor-neu-im-Morgenlicht

Der neue Kollektor (‚Energiezaun‘) für das Wärmepumpensystem LEO_2: Wärmequelle, Zaun, Sichtschutz und Tomatenspalier.

Irgendwer konnte es nun gar nicht mehr erwarten, dass es endlich Winter wurde und er seine Experimente mit den unterschiedlichen Kollektor-Konfigurationen starten konnte.

… und dass es wieder Sommer wurde, damit die Tomaten an ihrer neuen Heimstätte  wieder eine fette Ernte liefern konnten.

9 Gedanken zu „Der Kollektor – Reloaded

  1. Pingback: Unpannonische Heizsaison 2016-2017 | punktwissen

  2. Pingback: IIEEEEEEHHH … !!! | punktwissen

  3. Pingback: LEO, NEO & QUADRO | punktwissen

  4. Pingback: Herbstliche Gewohnheiten (2) | punktwissen

  5. Pingback: Die Wiedergeburt des Ur-Kollektors | punktwissen

  6. Pingback: Sonne und Wölkchen (3) | punktwissen

  7. Pingback: Die Felix-Anomalie | punktwissen

  8. Pingback: Sonne und Wölkchen | punktwissen

  9. Pingback: Big Data, Big Plastic Worms, and How to Utilize Your Cellar | Theory and Practice of Trying to Combine Just Anything

Antworte den Siedlern:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s