Beruhigt in den Sommer …

Eigentlich hätte das Irgendwer von vorne herein einplanen müssen. Aber erst die Hitzewelle, die gerade vorübergezogen und dann von einer Kälteperiode abgelöst worden war, hatte ihn auf diese Idee gebracht.

Es war ja total offensichtlich und irgendwie genau dasselbe, wie im Winter, nur waren ‚warm‘ und ‚kalt‘ vertauscht: Im Winter sollte der Wassertank soviel Wärme wie möglich aufnehmen und für die Heizung bereitstellen. Im Sommer sollte der Tank soviel Wärme wie möglich abgeben, um kalt genug für die passive Kühlung zu bleiben. Winter & Sommer, Kälte & Wärme, Nehmen & Geben: Ein chinesischer Philosoph hätte hier wahrscheinlich ein astreines Erscheinungsbild von Yin & Yang erkannt …

Yin & Yang, by Gregory Maxwell [Public domain], via Wikimedia Commons

Aber worum ging es eigentlich?

Durch die passive Kühlung der Siedlerhütte während der jüngsten Hitzewelle hatte der Wassertank eine beträchtliche Energiemenge aufgenommen und sich innerhalb einer Woche um ca. 3°C auf 17°C erwärmt. Aber um für den richtigen Sommer gerüstet zu sein, der ja angeblich noch bevorstand, musste Irgendwer irgendwie dafür sorgen, dass die Temperatur im Wassertank wieder sank.

Das durch die Sonne erwärmte  Erdreich, das den Tank umgab, konnte um diese Jahreszeit nur mehr wenig Energie aufnehmen. Auch die Wärmemenge, die dem Wassertank während der Warmwasserbereitung entzogen wurde, würde die Temperatur nur langsam wieder sinken lassen.

Dagegen lagen die nächtlichen Außentemperaturen derzeit unter 10°C. Warum also nicht ‚den Spieß umkehren‘ und den Kollektor zur Kühlung des Wassertanks benutzen? – Klar! Das war die Lösung!

Jetzt machte sich – wieder einmal – die frei programmierbare Universalregelung  bezahlt, die Irgendwer für die Steuerung seiner Erfindung verwendete. Denn dazu brauchte nur eine Kleinigkeit an der Steuerungslogik geändert werden. Die nötige ‚Hardware‘ war ja vorhanden und mangels Heizung im Sommer sogar chronisch unterbeschäftigt. – Aber das konnte schnell geändert werden …

Kollektorkühlung Wassertank

Mit der kleinen Änderung an der Steuerung konnte der Wassertank nun über den Kollektor gekühlt werden. Nach dem Anstieg der Tanktemperatur während der Hitzewelle (Passive Kühlung der Siedlerhütte) war dadurch nach wenigen Tagen wieder die Normaltemperatur im Tank erreicht.

Nach einigen Tagen betrachtete Irgendwer zufrieden sein Werk. Jetzt konnte er sogar den für die Jahreszeit zu kalten Tagen etwas Positives abgewinnen und beruhigt den heißen Sommertagen entgegenblicken …

2 Gedanken zu „Beruhigt in den Sommer …

  1. Das System an sich ist genial, unter anderem weil es einfach ist. Wenn du noch einen simplen Umschaltknopf dranbastelst, der all diese Funktionen für den Kunden vereint, bist du der King. Für den Kulturkreis hier in Afrika ist die Kühlfunktion sogar die aufregendere.

    • Dieser Umschaltknopf ist schon in der Regelung inkludiert. Man legt einmal fest (einstellbare Parameter): (1) die maximale Temperatur des Wassertanks und (2) die Raumtemperatur, über der die Kühlung aktiv werden soll. Dann schaltet die Regelung automatisch zwischen Raumheizung / Raumkühlung bzw. Wassertankerwärmung / Wassertankkühlung um …

Antworte den Siedlern:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.