Plötzlich Sommer!

Der Frühling war dieses Jahr wirklich eine Memme! Hatte er lange Zeit mit dem Winter gekämpft, so war er nun – wahrscheinlich noch von den zermürbenden Scharmützeln mit dem Frost geschwächt – beinahe vom pannonischen Sommer überrollt worden.

Sonnenuntergang z-village

Sonnenuntergang über z-village: Ein Gruß vom Sommer.

Seit dem letzten Schnee waren die Temperaturen innerhalb von drei Wochen kontinuierlich gestiegen und hatten vor wenigen Tagen sogar den 30er geknackt!

Damit war nach einer außerordentlich kurzen Übergangszeit auch die Heizsaison Geschichte. Die ‚Erfindung‚ war praktisch in den Sommerbetrieb übergegangen, der sich wie folgt darstellte:

Nachdem der Energiespeicher wieder voll aufgeladen war, waren sowohl Wärmepumpe als auch Kollektor nur noch während der Warmwasserbereitung aktiv.

Temperatur und Eis im Wassertank

Nachdem das letzte Eis geschmolzen war, war die Temperatur im Wassertank (‚Eisspeicher‘) aufgrund der frühsommerlichen Witterung innerhalb von guten 2 Wochen auf die mit 14°C begrenzte Maximaltemperatur angestiegen.

Hätte Irgendwer – oder die von ihm programmierte Regelung – dem Kollektor nicht Einhalt geboten, hätte dieser die nun im Überfluss vorhandene Umweltenergie unentwegt in den Tank gepumpt und diesen wohl innerhalb weniger Tage auf Temperaturen über 20°C erwärmt. Das sollte aber aus zwei Gründen nicht geschehen:

  • Die Wärmepumpe durfte nicht mit Sole-Eintrittstemperaturen über 20°C betrieben werden.
  • Es würde die Zeit kommen, zu der ein kühler Tank für die passive Kühlung der Siedlerhütte noch sehr wertvoll sein würde.

Derzeit war diese Tanktemperatur aber ein guter Kompromiss zwischen ’nicht zu warm‘ und ‚möglichst hohe Soleeintrittstemperatur für eine effektive Warmwasserbereitung‘.

Arbeitszahl Wärmepumpe

Mit den hohen Temperaturen der Wärmequelle war auch die Arbeitszahl der Wärmepumpe rasant angestiegen. Sogar im reinen Warmwasserbetrieb lag sie inzwischen deutlich über 4 (die aktuelle Arbeitszahl wurde über ein Messintervall von 1 bis 2 Tagen ermittelt).

Irgendwer plante, die Tanktemperatur gegen Sommer wieder langsam absinken zu lassen, damit die Erfindung dann auch ihre Kühlaufgabe besser erfüllen konnte.

Ach ja, und irgendwelche Winterschuhe konnten nun auch endgültig im Kasten verstaut werden. Dazu war in der Kürze der Zeit noch gar keine Gelegenheit gewesen …

Winterschuhe - Ab in den Kasten!

Winterschuhe – Ab in den Kasten!

Antworte den Siedlern:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s