Eine Glühbirne und ein Vergleich …

Eine Glühbirne kann sich jeder vorstellen. Die 100-Watt-Glühbirne ist ein weltbekannter Klassiker, der zwar inzwischen verboten ist, aber immer noch gerne für Vergleiche strapaziert wird.

Light bulb , Castle Schönfeld

Der klassische Russenluster, angebracht an einer klassischer Kassettendecke.

Schwieriger wird es schon, wenn man sich 270.000 (in Worten: zweihundertsiebzigtausend) 100-Watt-Glühbirnen vorstellen soll. Gut. Das sind halt sehr viele Glühbirnen. Um einen anderen klassischen Vergleich zu bemühen: Würde man diese 270.000 Glühbirnen, eine neben der anderen in ein Fußballfeld einschrauben, würden nicht einmal beide Strafräume bedeckt sein …

So, das war die Pflicht, aber jetzt kommt die Kür!

Stellen wir uns vor, diese 270.000 100-Watt-Glühbirnen brennen genau 18.800 ( in Worten: achzehntausendachthundert) Stunden, also sehr lange. Vielleicht kann man sich als Normalsterblicher 2 Jahre und 2 Monate besser vorstellen (= 18.800 Stunden).

So, wenn man das schließlich verinnerlicht hat, ist man für den folgenden Vergleich bestens gerüstet, den Irgendwer Schwarz auf Weiß in einer Pannonischen Postille gefunden hat:

Vergleich 100-Watt-Glühbirne

Nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich …

Weiterführende Informationen zu diesem Thema:

Hilfreiche Umrechnungen: Die Chinesische Mauer entspricht 3.599.550 Giraffenhals-Längen.

Weitere Informationen zum Thema, insbesondere für Liebhaber der Einheiten ‚Badewannen‘ und ‚Fußballfelder‘.